Kürbisaufstrich im Winter

Der Kürbis ist ein idealer Begleiter für die Wintermonate.

Der Kürbis ghört zu den Kürbisgewächsen und zu  den Beerenfrüchten. Der Kürbis wurde vor  rund 8.000 Jahren kultiviert. Er findet seinen Ursprung in Südamerika. Hier in Europa fand er Mitte des 16. Jahrhunderts einen Platz auf  unserem Tisch.

  • Ein halber Kürbis  (Hokkaido o.  Flaschenkürbis)
  • 5 EL Leinöl (Rohkostqualität)
  • 50 g Buchweizen
  • Reines Steinsalz & Pfeffer frisch gemahlen

  • Kürbis halbieren und die Kerne entnehmen,  mit der Schale ca. 15 min kochen.
  • Buchweizen mit 100ml Wasser zum kochen bringen und 20 min, bei kleiner Hitze,  ziehen lassen.
  • Alles in eine Schale geben und pürieren.
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack dazugeben. Auf 35 ° C abkühlen lassen.
  • Leinöl zugeben und nochmals pürieren.
  • Wer mag, kann mit kleinen Samen und Nüssen den Aufstrich dekorieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Thilo Lars Schubert

 

  • Fastenleiter
  • Ausbilder Selbstverteidigung
  • Systemische Familientherapie
  • Familien- und Sozialberatung

Heike Schubert

  • Kunsttherapeutin
  • Fastenleiterin
  • Künstlerin, bildende Kunst
  • Gesundheitsberater GGB
  • Systemische Familienstherapie

tel         039956  29581

mobil   01512 20 29581

mobil   01577 9301650