Was der Winter noch hergibt.

Möhren-Hirsepastete mit Salbei

Die Möhre gehört zu der Familie der Doldenblütler. Erstmals wurde sie im 13. Jahr- hundert in Deutschland erwähnt. Die wilde Möhre ist heute noch an Wegrändern und auf Wiesen zu finden. Das Kraut der wilden Möhre ist sehr aromatisch.

         Möhren - Hirseaufstrich

  • 4 Möhren
  • 50 g Hirse
  • 5 Datteln
  • 4 EL Leinöl (Rohkostqualität)
  • reines Steinsalz und Salbei
  • Kokosöl

Die Möhren mit Schale zerkleinern (Zerkleinerer - z. B. Thermomix), danach die Möhren in der Pfanne andünsten in Kokosöl.

Hirse 10 min kochen in 100 ml Wasser.

Möhren, Hirse und Datteln pürieren - Salz hinzufügen

Ab 35°C kann das Leinöl dazugeben werden.

Frischen Salbei zerkleinern und unterrühren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Thilo Lars Schubert

 

  • Fastenleiter
  • Ausbilder Selbstverteidigung
  • Systemische Familientherapie
  • Familien- und Sozialberatung

Heike Schubert

  • Kunsttherapeutin
  • Fastenleiterin
  • Künstlerin, bildende Kunst
  • Gesundheitsberater GGB
  • Systemische Familienstherapie

tel         039956  29581

mobil   01512 20 29581

mobil   01577 9301650