· 

Holotropes Atmen

Wir möchten gerne eine intensive Methode, für das Arbeiten an inneren Bewusstseinszuständen vorstellen, das Holotrope Atmen. Wie der Name schon in sich trägt, wird holotrop vom griechischen holos „ganz“ und trepein „sich richten auf“ oder „sich begeben“, „auf Ganzheit ausgerichtet“, abgeleitet.

Bevor wir das Holotrope Atmen in seiner Wirkungsweise auf das Bewusssein vorstellen, möchten wir auf die im Organismus entstehenden Abläufe hinweisen.

Durch eine Hyperventilation erhöht sich die Durchlüftung der Lunge und führt zu einer vermehrten Abatmung des im Körper entstandenen Kohlendioxids. Daraus folgt eine Verschiebung des Gleichgewichts zwischen Kohlensäure und Calcium im Blut. Das Blut hat somit einen erhöhten basischen pH-Wert.

Der Kohlendioxidspiegel im Blut ist  für die Regulation der Durchblutung von Körperregionen verantwortlich. Durch die Hyperventilation wird die Durchblutung  und Aktivität des Großhirns vermindert, das könnte zur Folge haben, das sich der durch das Großhirn gestuerte thalamische Filter - das Tor zum Bewusstsein - weiter öffnet.

Das Holotropes Atmen hat somit eine stark öffnende und kathartische Wirkung. Es wird als Ergänzung in der klassischen Psychotherapie zur Überwindung von Blockaden genutzt.

 

Das Holotrope Atmen ist eine Synthese aus alten, spirituellen, schamanistischen Techniken und dem Wissen aus moderner Bewusstseinsforschung.

Durch das Holotrope Atmen hyperventiliert der Klient, d. h. er kann in außergewöhnliche Bewusstseinszustände geraten, welche die Erinnerungen an ein Trauma z. B. der Geburt, auslösen kann.  Das hier beschriebene Guburtstrauma, das unterschiedliche Erleben der Geburtsphasen in seiner Heftigkeit und Erschwernis, hat prägenden Einfluss auf das Leben, das Heranwachsen und Gedeihen des Menschen. Die weitere Entwicklung des Menschen ist bestimmt durch die Geburt. Das holotrope Atmen kann ein Wiedererleben des Geburtstraumas hervorbringen und damit verbundene körperlich - psychische Blockaden auflösen.

Weiterhin kann die Atemreise auch zu transpersonalen Erfahrungen führen. Dazu zählt man Erlebnisse dem Archetypus entsprechend mit ekstatischen und mystischen  Inhalten. Der Prozess wird unterstützt durch emotionale Musik, Körperarbeit, intuitives Malen, sowie integrierende Gespräche.

 

Mehr zu dem Thema https://www.holotropes-atmen.de/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Thilo Lars Schubert

  • Fastenleitung
  • Familien- und Sozialtherapie
  • Systemische Aufstellungsarbert
  • Meditationsleitung
  • Tiefenpsychologische Körpertherapie
  • Selbstverteidigung & Kampfkunst

Heike Schubert

  • Fastenleitung
  • Gesundheitsanalyse
  • Aufklärung Gesundheitsfragen
  • Familien- und Sozialtherapie
  • Kunsttherapie, bildende Kunst
  • Yoga & Bewegungstherapie

 

tel         039956  29581

mobil   01512 20 29581